Prof. Dr. Gerhard Henkel ist Humangeograph. Seit 45 Jahren befasst er sich mit unterschiedlichen Themen der historischen und aktuellen Entwicklung des ländlichen Raumes.

Begründer und Leiter des Bleiwäscher Kreises für Dorfentwicklung von 1978 - 2008. In den Medien vielfach als "Anwalt des Dorfes" bezeichnet. Verfasser mehrerer Standardwerke zur Dorf- und Landentwicklung. Bisher u.a. über 300 Publikationen und 500 öffentliche Vorträge.

 

 

Publikationen aktuell:

Bei aller Landlust und auch wenn mehr als die Hälfte der Deutschen auf dem Land lebt: Viele Dörfer befinden sich in einer Existenzkrise. Arbeitsplätze, Schulen, Gasthöfe, Läden verschwinden. Die Jungen wandern ab, die Älteren bleiben zurück. Es gibt Stimmen, die sagen, da könne man nichts tun, damit müsse man sich abfinden.

 

Der Autor hält nichts von solcher Resignation. Er appelliert mit dieser Streitschrift nicht nur an die Entscheider in den Zentralen, sondern auch an Lokalpolitiker und Dorfbewohner und liefert zahlreiche Vorschläge und Beispiele für Strategien und Verbesserungen »von oben« und »von unten«.

 

 

Das Dorf wird geliebt - von Jung und Alt, von Städtern und Landbewohnern. Was fasziniert die Menschen am Dorf? Ist es die Naturnähe und das Leben mit den Jahreszeiten? Ist es die Schönheit der in Jahrhunderten gewachsenen Naturlandschaft? Die Überschaubarkeit, die Ruhe und das scheinbar einfache Leben? Ist es die Dichte der sozialen Beziehungen oder das Festhalten an Traditionen und alten Werten?

 

Das neue reich bebilderte Dorfbuch beschreibt das heutige Dorf, seine ökonomischen, sozialen, kulturellen, ökologischen und baulichen Strukturen, seine gesellschaftspolitische Bedeutung und seine Menschen.